Montag, 8. Juli 2013

Rezept: Backen mit der Mikrowelle - Tassenkuchen "Vanille"

Wie ihr wisst, mag ich es in der Küche gerne schnell und einfach! 
Backen gehört meist zu den Dingen, die einfach etwas länger dauern. 
Oft bietet es sich auch einfach nicht an, weil man alleine ist. 

Wer soll den ganzen Kuchen denn essen? 

Aber ab und zu möchte man vielleicht doch ein Stück. 
Eine Möglichkeit ist natürlich zum Bäcker seines Vertrauens 
zu gehen, aber eine noch bessere, einfach selbst einen zu "backen". 

Backen ist in diesem Fall nicht ganz das richtige Wort. Das klingt schon wieder nach einem großen Aufwand! - Ist es aber nicht. Wenn man alle Zutaten zu Hause hat, kann man sich jederzeit innerhalb 5 min. einen warmen, leckeren Tassenkuchen zubereiten. Und dabei spart man noch mächtig am Abwasch! Außer einer Tasse benötigt man nur noch einen Teelöffel und einen Esslöffel. Und schon kann es losgehen!



Zutaten für 1 Tasse/1 Stk. Kuchen/1 Person

1 Ei
3 EL Öl
2 1/2 EL Mehl
2 EL Zucker
1/2 TL Backpulver
1/2 Pkg. Vanillezucker

ggf. etwas Butter zum Einfetten der Tasse

Die Butter zum Einfetten braucht ihr nur, wenn ihr den Kuchen auf einen Teller stürzen und nicht aus der Tasse essen wollt. Wobei das Stürzen auch ohne geht, wenn man den Kuchen lange genug backen lässt. 

Nun aber zur Zubereitung! Ihr könnt alle Zutaten in eine herkömmliche, größere Teetasse geben und verrühren. Da gibt es kein Prinzip, keine Reihenfolge. Einfach rein damit und umgerührt! Dann ab damit in die Mikrowelle für ca. 2,5 min. bei 600 Watt. Beobachtet das Geschehen 
aber am Besten mit, denn jede Mikrowelle ist anders! 

Und ob man es glaubt, oder nicht: Das war es auch schon!

Nach Belieben könnt ihr den Tassenkuchen natürlich noch dekorieren. 
Ich hab ihn diesmal auf einen Teller gestürzt und Erdbeersoße und Sahne 
dazu gegeben. Zugegeben, das Foto ist etwas unglücklich geworden :D 
Aber so ist das eben, wenn man ganz schnell essen möchte und nur 
kurz mit dem Handy knipst! Verzeiht mir (:

Das Rezept lässt sich auch ganz einfach zu einem Zitronenkuchen umfunktionieren. Hierzu einfach den Vanillezucker durch ein paar 
Tropfen Zitrone (frisch oder aus der Plastikzitrone) ersetzen. 

Für die, die es gerne schokoladig haben, kommt noch ein weiteres Rezept!

Mina

Kommentare:

  1. Tolle Idee! Bin ja auch nicht so der Koch-Fan und liebe unsere Mikrowelle; da muss ich den Kuchen unbedingt mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Würde mich freuen, wenn du Bescheid gibst, ob er dir geschmeckt hat (:

    AntwortenLöschen